Handtherapie: Taping

Andreas Veeser Fortbildung Kaiserslautern Fortbildung hand taping therapeuten Dozent: Andreas Veeser
Ergotherapeut, zertifizierter Handtherapeut SGHR

Datum: 21.10.2017
Kurs-Nr.: 31/17

Ausgebucht. Aber für die nächste Veranstaltung kann man sich bereits anmelden:

Datum: 27.10.2018
Kurs-Nr.: 25/18

Zeit:
Sa 09.00 – 19.00 Uhr

12 Fortbildungspunkte (12 UE)

Zielgruppe: Ergotherapeuten und Physiotherapeuten

Preis: 140,– € inkl. Tape, Skript und Kaffeepausenverpflegung

Inhalt:
Taping bietet vielseitige Möglichkeiten für den Behandler: Stabilisation, Tonisierung oder Detonisierung der Muskulatur. Auch die Verbesserung des Lymphabflusses und des subcutanen Stoffwechsels, Schmerzreduktion sowie die Fixierung einzelner Gelenke als „helfende Hand“ für den Therapeuten sind nur einige der möglichen Behandlungsoptionen.

In der praxisorientierten Fortbildung für Ergotherapeuten und Physiotherapeuten lernen Sie, sich die vielseitigen Vorteile des Taping für die Handtherapie zu Nutze zu machen! Dabei werden die Vor- und Nachteile des klassischen Tapeverbands denen des kinesiologischen Tapes gegenüber gestellt.

Im praktischen Seminarteil werden in engem Bezug auf die Handtherapie-Kurse (die man für die Teilnahme an diesem Kurs nicht besucht haben muss) verschiedene Tapingmethoden für unterschiedliche Indikationen angelegt. Dabei besteht auch die Möglichkeit, auf Ihre aktuellen Patientenprobleme einzugehen.
Der theoretische Seminarteil beschäftigt sich mit Indikationen und Kontraindikationen von Tapeverbänden, vorbereitenden Maßnahmen und Abrechnungsfragen.
Alle Teilnehmer/innen erhalten ein bebildertes Skript, in dem die einzelnen Tapeverbände übersichtlich dargestellt sind. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Veranstaltungsort: Akademie für Fort- und Weiterbildung
für Gesundheitsfachberufe
an den Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1 (PRE-Park), 67657 Kaiserslautern, Pfalz