K-Tape-Grundkurs

Tom Hanf Kaiserslautern Dozent: Tom Hanf  
Sportphysiotherapeut beim deutsch-olympischen Sportbund, Osteopath

Datum: 15.04.2018
Kurs-Nr.: 15/18

Zeit: So 9.00-17.30 Uhr

10 Fortbildungspunkte (10 UE)

Zielgruppe: Physiotherapeuten, MFAs, Ärzte und Heilpraktiker.

Preis: 150,– € inkl. Kaffeepausenverpflegung und Skript

Inhalt:
Bei großen Sportveranstaltungen sieht man kaum noch einen Athleten ohne diese bunten Streifen: Die Kinesio-Taping-Methode ist eine Behandlungsmethode, die vom Japaner Dr. Kenzo Kase vor über 30 Jahren entwickelt wurde. Sie kann bei fast allen Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat unterstützend zu Behandlungstechniken der Physikalischen Therapie oder der TCM erfolgsversprechend eingesetzt werden.
Mit Elastizität einen schnellen Heilungserfolg erreichen: Gearbeitet wird mit bunten Tapestreifen oder kleinen gitternetzartigen Vierecken, den Cross-Tapes. Basierend auf den Prinzipien der Kinesiologie soll der körpereigene Heilungsprozess gefördert werden, indem positiv Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische System des menschlichen Körpers genommen wird.
Weitere Ziele der Kinesio-Tape-Praktik sind eine Unterstützung der Gelenkfunktion, Einfluss auf die Verbesserung der Muskelfunktion, eine Aktivierung des Lymphsystems sowie eine Aktivierung des endogenen, analgetischen Systems.
Lernen Sie, das Kinesio-Tape richtig einzusetzen und direkt nach der Fortbildung für Ihre Praxis chancenreich zu nuten.

Veranstaltungsort: Akademie für Fort- und Weiterbildung
für Gesundheitsfachberufe
an den Prof. König und Leiser Schulen, Europaallee 1, 67657 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz

  • Zur Anmeldung
  • Download Anmeldeformular (PDF)